Rund um Schimmelgutachter

Schimmelgutachter

In Ihrer Dusche schimmelt es? Ein weit verbreitetes Problem, dass oft unterschätzt wird, denn mit der oberflächlichen Entfernung des Schimmels ist es häufig nicht getan.

Es gibt die verschiedensten Ursachen für Schimmel. Herauszufinden, welche es sind – und wie man den Schimmel wieder los wird – dabei kann Ihnen der Schimmelgutachter helfen. Und das ist oft auch notwendig, denn einige Schimmelarten bergen große Gefahren bis hin zur Gesundheitsgefährdung! Umso wichtiger ist es diese rechtzeitig zu erkennen und zu bekämpfen, wofür  man in jedem Fall zunächst einen Schimmelgutachter als Experten zu Rate ziehen sollte. Insbesondere bei einer Mietwohnung kann er die oft im Raum stehende Schuldfrage klären, wer für den Schaden verantwortlich ist!

Was kostet ein Schimmelgutachter?

Die Kosten für den Gutachter sind je nach Umfang seiner Arbeit unterschiedlich. Im Fall von Mietgebäuden mit Schimmelbefall werden, nach Klärung der Schuldfrage, die Gutachterkosten Mieter oder Vermieter zugerechnet. Im Regelfall kann man aber davon ausgehen, dass derjenige, der den Gutachter gerufen hat gemäß „Bestellerprinzip“ auch die Kosten trägt.

Wann braucht man einen Schimmelgutachter?

Grundsätzlich braucht man sobald die ersten Anzeichen eines Schimmelbefalls sichtbar sind einen Schimmelgutachter. Es ist manchmal sogar ratsam bei Feuchtigkeit oder einem Wasserschaden vor Schimmelbefall den Sachverständigen zu rufen. Dieser hilft in diesem Fall die Schimmelbildung im Keim zu ersticken.

Warum unsere Schimmelgutachter?

Bei einem so heiklen Thema wie Schimmel ist es wichtig, einen kompetenten Fachmann an Ihrer Seite zu haben. Unterschiedliche Schimmelsorten bergen unterschiedlichste Gefahren und mit oberflächlicher Entfernung ist das Problem im Normalfall nicht beseitigt. Wir überprüfen vorab die Qualifikationen unserer Schimmelgutachter und durch das Bewertungssystem können sie nochmals sichergehen, dass es sich bei Ihrem Sachverständigen um einen kompetenten Profi handelt.

Wie wird man vereidigter Schimmelgutachter?

Nach dem Abschluss einer Hoch- oder Fachhochschule im Bereich Bauwesen und einigen Jahren Praxisarbeit in diesem Bereich lässt sich eine Prüfung bei der Industrie- und Handelskammer ablegen. Erst wenn diese bestanden wird darf man sich vereidigter Schimmelgutachter nennen.